15-Jähriger mit Messer unterwegs

Johanngeorgenstadt (ots) – Am gestrigen Montagnachmittag überprüften Bundespolizisten im Rahmen von stichprobenartigen Grenzkontrollen einen 15-Jährigen in Johanngeorgenstadt. Der Jugendliche führte ein Einhandmesser mit sich. Von den Beamten darauf angesprochen antwortete er, er brauche es „wenn’s gefährlich wird“. Da er somit gegen das Waffengesetz verstieß erging folglich eine Anzeige sowie eine Information an den Erziehungsberechtigten des Jungen.

%d Bloggern gefällt das: