1,3 Millionen Euro für neue Brücken

BrückeDie Stadt Zwickau hat einen Förderbescheid über rund 1,3 Millionen Euro zur Beseitigung von Hochwasserschäden erhalten. Die Mittel aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik und des Freistaates werden für den Neubau der Brücken am Marienthaler Fußweg und an der Kopernikusstraße zur Verfügung gestellt. Bei der Juniflut des Jahres 2013 kam es an den Ufern, Ufersicherungen und Unterführungen entlang des Marienthaler Baches zu zahlreichen Schäden. Dabei wurde auch die Gewässerunterführung entlang des Fußweges unter der Kopernikusstraße stark geschädigt. Die Unterführungen des Fußweges und Baches werden im Querungsbereich der Kopernikusstraße komplett abgebrochen. Als Ersatzneubau wird ein überschütteter, geschlossener Stahlbetonrahmen errichtet. Dabei verläuft der Fußweg neben dem Bach parallel. Das Bauwerk hat eine Länge von 35 Metern und eine lichte Gesamtbreite von 8 Metern. Die derzeitige Fahrbahnbreite von 9,90 bis 10,30 Metern der Kopernikusstraße bleibt erhalten. Gleiches gilt für die zugehörigen, straßenparallelen Gehwege und Grünstreifen beidseits der Gemeindestraße. Die Ausbaulänge der kommunalen Kopernikusstraße beträgt rund 29 Meter und des Geh-und Radweges rund 105 Meter. Die Arbeiten sollten bis zum Sommer 2017 abgeschlossen sein. – Foto: Andreas Wohland