Zwickauer OB spricht im NSU-Ausschuss

terrorzelleOberbürgermeisterin Pia Findeiß wird am Montag im NSU-Untersuchungsausschuss des Landtages als Zeugin befragt. Das hatten die Ausschussmitglieder der Linken beantragt. Das Gremium beschäftigt sich vor allem mit den Ereignissen ab dem 4. November 2011 – dem Tag, an dem Beate Zschäpe das Wohnhaus in der Frühlingsstraße in Brand gesetzt hat. Das Zwickauer Stadtoberhaupt war damals in den Stunden danach selbst vor Ort. Die öffentliche Zeugenbefragung beginnt am Montag 10 Uhr im Landtag. Es handelt sich um die inzwischen 14. Sitzung des Ausschusses. Er hat bislang 18 Zeugenbefragungen in öffentlicher Sitzung durchgeführt. Im Hinblick auf weitere anstehende Themenkomplexe sei dies jedoch viel zu wenig, betont die stellvertretenden Ausschussvorsitzende Kerstin Köditz. Der Ausschuss tage viel zu selten. Eine Mehrheit im Gremium sperre sich noch immer einem dichteren Rhythmus.