Zwickauer Internetauftritt für mobile Endgeräte optimiert

In neuem Design zeigt sich der städtische Internetauftritt unter www.zwickau.de. Die Veränderungen zielen jedoch nicht primär auf ein neues Erscheinungsbild ab. Die Seiten sind nun im „Responsive Design“ angelegt, d. h. dass sie sich jedem Betrachter so übersichtlich und benutzerfreundlich wie möglich präsentieren, unabhängig davon, ob er mit Smartphone, Tablet, Laptop oder PC zugreift. Die Stadtverwaltung reagiert damit auf einen allgemeinen Trend. 2017 nutzen bereits etwa 50 Prozent der Besucher ein mobiles Endgerät. Zwei Jahre zuvor waren es nur etwa 35 Prozent gewesen. Mit dem Relaunch des Internetauftritts wurden auch Strukturen leicht angepasst und verschiedene Inhalte, wie z. B. Fotos oder Texte, aktualisiert, etwa im Bereich Wirtschaft oder bei den Sehenswürdigkeiten. Verbessert wurde darüber hinaus die zentrale Suchroutine. Kaum verändert wurden wichtige Dienstleistungen. So können Bürger weiterhin bei „Wo ZWICKt’s?“ auf defekte Straßenlaternen, Schlaglöcher, kaputte Bänke und weitere Mängel hinweisen. Das Ratsinformationssystem enthält wie bisher Tagesordnungen, Vorlagen, aber auch Anfragen und Antworten öffentlicher Stadtrats- und Ausschusssitzungen. Nach Firmen lässt sich in der Unternehmensdatenbank recherchieren. Wer Interesse an städtischen Pressemeldungen hat, kann diese mit dem kostenlosen E-Mail-Newsletter beziehen. Die Überarbeitung von www.zwickau.de erfolgte in Zusammenarbeit mit der Sandstein Neue Medien GmbH Dresden. Innerhalb der Stadtverwaltung sind die Datenverarbeitung und das Presse- und Oberbürgermeisterbüro federführend zuständig.