Zwei Verletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus

Markneukirchen – In einem Mehrfamilienhaus an der Neuen Straße kam es am Mittwochmittag zu einem Wohnungsbrand. Zwei 17 und 22 Jahre alten Männer versuchten Holz in einem Ofen anzuzünden. Weil das Ganze unsachgemäß erfolgte, kam es zu einer Verpuffung und schließlich zum Feuer. Die Wohnung brannte aus ist unbewohnbar. Der Schaden wird mit 50.000 Euro angegeben. Die beiden Männer kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Sie müssen sich jetzt wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten. Die Kriminalpolizei Zwickau ermittelt.