Zugänge zur Kunst – Schülerarbeiten im Verwaltungszentrum

Am Donnerstag um 18 Uhr wird in der Galerie des Werdauer Verwaltungszentrums, Königswalder Straße 18, die Ausstellung „Zugänge zur Kunst” eröffnet. Zu sehen sind Schülerarbeiten des Gymnasiums „Alexander von Humboldt” Werdau. Uwe Feustel, Fachkonferenzleiter Kunst: „Mit zahlreichen ausgewählten Arbeiten aus den letzten beiden Jahren unseres Kunstunterrichts setzen wir eine traditionell gewordene Ausstellungsreihe fort. Die Suche nach Zugängen zur Kunst prägt nicht nur entscheidend unser Fach, sondern ist ebenfalls ein wesentlicher Aspekt ganzheitlicher und individueller Entwicklung. So ist es durchaus spannend, zu beobachten, wie sich Wahrnehmungs- und Erlebnisfähigkeit sowie die Fähigkeit zur persönlichen Reflexion entwickeln. Bildnerisches hat eine spezifische Sprache, die unseren Schülern besonders heute in unserer multimedialen Welt ständig begegnet. Diese Bildsprache muss in ihren Strukturen, Wirkungen und ihrer Bedeutung erkannt und verstanden werden, um deren komplexes Zusammenspiel kritisch zu durchschauen und im Idealfall für eigene gestalterische Mitteilungen nutzbar zu machen.“. Die Arbeiten der Schüler sind bis zum 20. April zu den Öffnungszeiten der Behörde zu sehen.