ZEV präsentiert Mal- und Zeichenschule

Vom 24. Oktober bis zum 21. November stellt die Zwickauer Energieversorgung gemeinsam mit dem Zwickauer Kunstverein Werke von Absolventen aus der Mal- und Zeichenschule Zwickau aus. Die legendäre Einrichtung wurde 1948 auf Initiative von Karl-Heinz Schuster gegründet. Landesweit und auch international ging eine Vielzahl bekannter Künstler aus der Schule hervor. Nach den kulturpolitischen „Neuorientierungen“ auf dem IV. Parteitag der SED wurde die Schule 1963 geschlossen. Heute lebt ihr Erbe durch das Förderstudio des Zwickauer Kunstvereins weiter. Es ermöglicht Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, ihre künstlerischen Begabungen zu entdecken und weiterzuentwickeln. Die Ausstellung präsentiert 13 Arbeiten, welche in den Titel- und Monatsblättern des Kunstkalenders 2015 erscheinen. Die Eröffnung mit geladenen Gästen findet am Donnerstag  im Kundenberatungszentrum der ZEV (Bahnhofstr. 4) statt. Geöffnet sind die Ausstellungsräume montags bis donnerstags von 9 bis 18 Uhr sowie freitags von 9 bis 16 Uhr.