Werdauer Straße bekommt Flüsterasphalt

Im Zuge der Sanierung der Werdauer Straße soll der Abschnitt zwischen Tankstelle und Goethestraße sogenannten „Flüsterasphalt“ bekommen. Das geht aus der Beschlussvorlage für die nächste Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses am 3. März hervor. Außerdem wird ein Großteil der Gehwege mit Betonsteinpflaster und neuen Baumbeeten ausgestattet. Die B 175 ist in diesem Bereich 1988 letztmals grundhaft saniert worden. Mittlerweile wird der Zustand der Straße mit den Noten 3 und 4 (mittelmäßig bis schlecht) bewertet. Durch zahlreiche Flickungen und Aufgrabungen haben sich verstärkt Spurrinnen gebildet. Dadurch funktioniert inzwischen auch die Oberflächenentwässerung nicht mehr. Die Kosten für die Sanierung belaufen sich voraussichtlich auf 482.500 Euro.