Werdauer Bahnhof steht zur Debatte

Auch 17 Monate, nachdem er von der Stadt gekauft wurde, fristet der Werdauer Bahnhof noch immer ein Schattendasein. Nach Angaben der Verwaltung sind für die künftige Nutzung oder Umgestaltung zwar zahlreiche Ideen eingegangen, diskutiert und geprüft worden, ein schlüssiges Konzept habe sich bislang jedoch nicht ergeben. Die Ursache dafür sieht das Rathaus unter anderem in der ungünstigen Lage und der schlechten Erschließung des Gebäudes. In den zurückliegenden Monaten hat die Stadt nun mehrere Varianten für die zukünftige Nutzung und Gestaltung des Bahnhofsareals untersuchen lassen. Ziel ist die Schaffung eines attraktiven Verkehrsknotenpunktes. Mögliche Lösungen sollen am kommenden Mittwoch der Öffentlichkeit präsentiert werden. Dazu laden die Agendagruppe Umwelt und Verkehr sowie Oberbürgermeister Stefan Czarnecki um 18:30 Uhr in den Stadtverordnetensaal des Rathauses ein.