Wanderfreunde reparierten Schutzhütte

Die Wanderfreunde Crimmitschau haben eine Schutzhütte an der ehemaligen Rudelsburg repariert und damit vor dem Abriss gerettet. Rund 100 Stunden investierten die Vereinsmitglieder, um die Behausung am Fernwanderweg Sachsen-Thüringen zwischen Blankenhain und Langenreinsdorf wieder in Ordnung zu bringen. Dach und Seitenwände waren durch Witterungseinflüsse stark beschädigt gewesen. Entdeckt hatten die Wanderfreunde die kaputte Hütte bei ihrem regelmäßigen „Müllwandern“, bei dem sie entlang von Wanderwegen Papier, Glas und Plasteabfälle einsammeln. Die Mittel für das Material stellt die Stadtverwaltung zur Verfügung. Damit ihr Werk lange so bleibt, wie sie es in ehrenamtlicher Arbeit hergerichtet haben, wollen die Vereinsmitglieder mehrmals im Monat Kontrollgänge durchführen.