VW Sachsen übernimmt weitere Leiharbeiter

Die Belegschaft von Volkswagen Sachsen wächst weiter an. Bis Ende Mai werden weitere 64 Leiharbeiter/-innen in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Betriebsrat und Unternehmen seien daran interessiert, die Zeitarbeiter, die die Stammbelegschaft in 36 Monaten aktiv unterstützt haben und sich durch exzellente fachliche Qualifikation auszeichnen, auch im Unternehmen zu halten. Seit 2011 hat der Betriebsrat die Übernahme von rund 1.500 Zeitarbeitskräften durchgesetzt. Der Einsatz von Zeitarbeitnehmer/-innen stelle eine nachhaltige Beschäftigungsperspektive im Unternehmen dar und eröffne somit die Möglichkeit einer Festanstellung, so Vorsitzender Jens Rothe. Insgesamt hat sich die Belegschaft auf rund 9.000 Mitarbeiter vergrößert. Hinzu kommen rund 450 Auszubildende. VW Sachsen hat die Zahl der Ausbildungsplätze in den letzten drei Jahren weiter erhöht und mit über 130 im letzten Jahr eine neue Bestmarke erreicht.