VW-Bildungsinstitut begrüßt 238 neue Auszubildende

Am Zwickauer VW-Bildungsinstitut fiel am Dienstag der Startschuss für die praktische Berufsausbildung. Für 221 Auszubildende und 17 Studenten, davon 34 junge Frauen, verschiedener regionaler Unternehmen begann damit ein neuer Lebensabschnitt. Unter den Berufsstartern befinden sich erneut vier junge Chinesen. Der Grund für den exotischen Fachnachwuchs liegt auf der Hand: viele Unternehmen finden keine geeigneten Bewerber. Um die Lücke zu schließen, kooperiert das Bildungsinstitut seit drei Jahren erfolgreich mit einem lokalen Partner. In mehrstufigen Eignungstests vor Ort konnten seit 2015 so 11 Jugendliche für eine Verbundausbildung bei Unternehmen der Region gewonnen werden. Seit 1991 führt das Volkswagen Bildungsinstitut die praktische Berufsausbildung für Volkswagen in Sachsen und viele regionale Unternehmen durch. Die Ausbildung erfolgt derzeit in 14 verschiedenen Berufen und 5 Studienrichtungen. Erstmalig startete Informatik als Dualer Studiengang. Aktuell erlernen insgesamt 908 Jugendliche einen Ausbildungsberuf bzw. absolvieren ein Duales Studium. Neben Volkswagen lassen 68 regionale Unternehmen ihren Berufsnachwuchs im Bildungsinstitut betriebliche ausbilden.