Vor 20 Jahren: Hallen-Baden an der Zwickauer Flurstraße

Wer heutzutage in Zwickau ins Hallenbad will, hat die Qual der Wahl. Man kann ins Johannisbad oder in die Glück-Auf-Schwimmhalle. Im Januar 1998 sahen die Voraussetzungen ähnlich aus – wenngleich nicht so modern wie heute. Wasserball und Schwimmwettkämpfe fanden im Erlenbad – dem heutigen Ubineum – statt. Zum Schwimmen und Saunieren ging es in die Flurstraße. Wie es vor 20 Jahren hinter den Kulissen der ehemaligen Lackharz-Betriebsschwimmhalle aussah, zeigt der nun folgende Beitrag des damaligen Zwickauer Fernsehens.

 

20 Jahre später bietet das einstige Kleinod nur noch ein Bild des Jammers. Während das Erlenbad an der Uhdestraße zu einem Kompetenzzentrum umgebaut wurde, ist die Zukunft der ehemaligen Lackharz-Schwimmhalle ungewiss. Nachdem die Lichter in der Flurstraße im Juli 2013 nach 38 Jahren ausgingen, wurde das Areal im Mai 2016 versteigert. Was der neue Besitzer damit vor hat, bleibt nach wie vor sein Geheimnis.