VMS bietet Handzettel für Flüchtlinge

Handzettel VMSDer Verkehrsverbund Mittelsachsen hat gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen Handzettel in Arabisch, Englisch und Französisch erarbeitet. Damit sollen sich Flüchtlinge leichter in Bus und Bahn zurechtfinden. Die Flyer sollen die Asylsuchenden informieren und bei der Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel unterstützen. 60.000 Exemplare sind bereits an mehr als 40 Empfänger im VMS-Gebiet geschickt worden. Zu den Empfängern gehören Erstaufnahmeeinrichtungen, große kommunale Unterbringungen und die Verkehrsunternehmen. Außerdem gibt es einen sogenannten „Fahrtwunschzettel“, auf denen die Migranten ausfüllen (lassen) können, wie viele Personen zusammenfahren und ob sie gleich die Rückfahrt lösen wollen. Der Zettel wird direkt dem Busfahrer gezeigt.