Versteigerung von Heimspieltrikots war voller Erfolg

Mit großem Erfolg ist nach dem mit 1:4 verlorenem Heimspiel gegen Riessersee die Versteigerung der Eispiraten-Heimspieltrikots aus der Saison 2017/2018 zu Ende gegangen. Die originalen Game Worn-Jerseys weckten bei den Fans im Kunsteisstadion großes Interesse. Am begehrtesten war am Ende das Heimspieltrikot von Eispiraten-Torhüter Brett Kilar, welches nach einem Maximalgebot von 340,00 € einen neuen Eigentümer fand. Mit wenigem Abstand hinter Brett Kilar landete das Dress von Brock Maschmeyer. Es fand nach einem Gebot von 320,00 € einen neuen Eigentümer. Begehrt waren zudem die Jerseys von Jordan Knackstedt und Patrick Pohl, die beide 220,00 € einbrachten. Ihre ersteigerten Heimspieltrikots durften die neuen Eigentümer danach gleich in Empfang nehmen. Insgesamt erzielte die Versteigerung eine Gesamtsumme von 4.353,00 €.