Vermarktung von Mulderadweg in den Startlöchern

Mulderadweg_02Der Mulderadweg soll attraktiver werden. Anfang August fand die Auftaktveranstaltung der „Koordinierungsstelle Mulderadweg“ statt. Das Projekt wird auch vom Freistaat gefördert. Geplant ist zunächst die Einrichtung einer Arbeitsgruppe. Ziel ist es, den gesamten Mulderadweg von seinem Beginn im Erzgebirge und im Vogtland bis nach Dessau-Rosslau einheitlich zu vermarkten. Aus diesem Grund kamen Verantwortliche von Landkreisen, Tourismusverbänden und überregionalen Organisationen, wie z.B. dem ADFC Sachsen und der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen in Grimma zusammen. Von jedem Streckenabschnitt war ein Vertreter dabei. Neben der Vorstellung des Projektes wurde die Infrastruktur entlang des Weges thematisiert. Im Mittelpunkt standen Wegequalität, Beschilderung und Möblierung sowie die Sehenswürdigkeiten und die touristische Infrastruktur. Eines der ersten wichtigen Projekte der Arbeitsgruppe ist die Erstellung einer Internetpräsenz für den gesamten Radweg.