Unister: Verbraucher weiter verunsichert

UnisterBei der Verbraucherzentrale Sachsen melden sich zunehmend verunsicherte Personen, die über ein Unister-Portal Reiseleistungen gebucht haben. Sie fürchten um die ordnungsgemäße Durchführung ihrer Reisen. „Konkret geht es um Fälle, bei denen das Geld durch ein Unister-Unternehmen eingezogen wird“, sagt Michael Hummel von der Verbraucherzentrale. „Verbraucher sind aufgrund der Insolvenz-Situation verunsichert, ob das Geld auch ordnungsgemäß an Hotels und Reiseveranstalter weitergeleitet wird.“ In einem Fall wurde die an den Unister-Reiseveranstalter Urlaubstours geleistete Zahlung beispielsweise nicht weitergeleitet. In einem weiteren Fall versicherte die italienische Partneragentur des Unister-Reiseveranstalters, dass der Aufenthalt garantiert wird. Eine Anfrage der Verbraucherzentrale Sachsen bei Insolvenzverwalter Lucas Flöther zur Weiterleitung der Kundengelder blieb bislang unbeantwortet.