Unglückliche Auswärtsschlappe für Eispiraten

Nach dem überzeugenden Heimsieg gegen Landshut kassierten die Eispiraten Crimmitschau am Sonntag in Ravensburg eine unglückliche Niederlage. 2:3 hieß es am Ende aus Sicht der Gäste. Die Westsachsen lagen zwar nach dem ersten Drittel mit 0:3 zurück, kämpften sich aber dank zweier Treffer von Jamie MacQueen und Eric Lampe zurück in die Partie. In der Schlussminute überschlugen sich dann die Ereignisse. 56 Sekunden vor Ende der Partie lag der Puck im Ravensburger Tor. Der Unparteiische ließ den Treffer aber nicht gelten, weil MacQueen das Spielgerät mit der Hand gespielt haben soll. Auch die Herausnahme des Crimmitschauer Keepers sollte nicht mehr den verdienten Ausgleich für die Eispiraten bringen. Somit blieb es bei der unglücklichen Niederlage der Gäste.