Undichter Frachtcontainer sorgt für Großeinsatz

Glauchau – Bei Verladearbeiten auf dem Gelände einer Logistik-Firma an der Kohlenstraße wurde am Mittwochabend ein undichter Frachtcontainer festgestellt. Der Behälter war mit 20 Tonnen phosphoriger Säure gefüllt. Um ein Auslaufen in das Erdreich zu verhindern, wurde er in eine Sicherheitsmulde gestellt. Zur Gefahrenabwehr rückten die Freiwilligen Feuerwehren von Glauchau und umliegender Ortschaften sowie die Berufsfeuerwehr Zwickau an. Nach bisherigen Erkenntnissen war einer der 20 Kunststoffbehälter im Container undicht. Eine Gefahr für die Anwohner bestand zu keiner Zeit. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachtes auf Bodenverunreinigung. – Foto: Ralph Köhler