Textildesignerin schafft Sprung in die Endrunde

Bemz Design Award 2016, Bild Bettina Bochmann, Finalistin DesignschulenBettina Bochmann, Textildesign-Studentin der Westsächsischen Hochschule, steht in der Endrunde des Bemz-Design-Award. Bei dem Wettbewerb geht es um die Entwicklung von Sitzbezügen für Ikea-Sofas. Eine Rast im Wald und eine Pause vom Alltag, Ausruhen auf einem Stapel Holz am Wegesrand, während Reste von Schnee zwischen den Holzstämmen schimmern – dieses Bild hat die 21-Jährige aus Überlingen zu ihrem Design „Reclinant“ für eine Dreiersofa des schwedischen Möbelhauses inspiriert. Die Nähe zur Natur bestimmt ihren bisherigen Lebensweg ebenso wie der Ausdruck von Kreativität. Bochmann studiert im dritten Semester Textildesign/Textilkunst in Schneeberg und hat für ihr Design die Technik des Scherenschnitts genutzt. In einem Online-Voting kann noch bis Ende Februar über den Landessieger aus Deutschland abgestimmt werden. Insgesamt stehen vier deutsche Designerinnen zur Auswahl.