Syrische Flüchtlinge melden sich bei Polizei

Bundespolizei_grInsgesamt 16 syrische Flüchtlinge hat die Bundespolizeiinspektion Klingenthal in der vergangenen Nacht registriert. Am Abend wurden zunächst vier Männer, darunter ein 12-jähriger Junge, im Regionalexpress zwischen Plauen und Zwickau aufgegriffen. Kurz darauf meldete sich eine Gruppe von 12 Personen im Revier am Zwickauer Hauptbahnhof. Dazu gehörten drei Männer, zwei Frauen und sechs Kinder im Alter zwischen zwei und 11 Jahren. Nach Angaben der Erwachsenen konnten die Kinder die beschwerliche Reise, welche nach Bremen führen sollte, nicht mehr fortsetzen. Die Flüchtlinge wurden mit Lebensmitteln und Getränken versorgt. Ausweisen konnten sie sich nicht. Alle Personen stellten ein Schutzersuchen und wurden an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge weitergeleitet.