SV 04 lässt Punkte liegen

Die Leistungssteigerung kam einen Tag zu spät. Gegen Leipzig hatten sich die Zwickauer Wasserballer noch Chancen auf einen Sieg ausgerechnet, das Spiel am Samstag ging jedoch mit 8:12 verloren. Im dritten Viertel lagen die Westsachsen schon mit 8:4 in Führung. Doch dann kam es zu einem unerklärlichen Bruch. Die Gäste kämpften sich  wieder heran und zogen im letzten Viertel auf und davon. Gegen den Erstligaabsteiger aus Magdeburg zeigten die Wüstner Schützlinge am Sonntag dann ihre wahre Stärke. Nach dem ersten Viertel stand es nur 2:1 für den Favoriten und auch im zweiten Abschnitt konnten sich die Gäste nicht entscheidend absetzen. Nach dem dritten Viertel lag der SV 04 nur mit 7:9 hinten. Im letzten Spielabschnitt holten sie dann die letzten Reserven heraus. Beim Stand von 8:10 hatte Zwickau einen Mann mehr im Wasser. Franz Czerner vergab jedoch diese Chance und so endete das Spiel 13:9 für Magdeburg.