Streit zwischen Halbwüchsigen gipfelt in Bedrohung

Auerbach – Im Gymnasium an der Bertolt-Brecht-Straße gerieten zwei 14-Jährige am Donnerstagvormittag in Streit. Die Auseinandersetzung gipfelte darin, dass der eine den anderen mit einem Taschenmesser bedrohte. Die Schulleitung informierte umgehend die Polizei. Bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen fanden die Beamten das Messer und stellten es sicher. Außerdem wurde der 14-Jährige eindringlich auf mögliche Konsequenzen hingewiesen. Er bekam eine Anzeige.