Stern-Combo Meißen im Gewandhaus

Eine der dienstältesten Bands der sächsischen Rockszene kommt am Sonntag um 18 Uhr für ein Live-Konzert ins Zwickauer Gewandhaus: Die Stern-Combo Meißen feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum. 1964 als Tanzkapelle gegründet, näherte sich die Band in den späten Sechzigern verstärkt der Rockmusik. Anfang der Siebziger stand die junge Veronika Fischer am Gesangsmikro. Nachdem die Band die Berufsausweise in der Tasche hatte, orientierte man sich, vor allem durch den Einstieg des kürzlich verstorbenen Thomas Kurzhals, verstärkt an Klassik-Adaptionen. Auch eigene Songs wie „Der Kampf um den Südpol“ erlangten schnell Kultstatus. Nicht nur die Kompositionen und Bearbeitungen von Kurzhals, sondern vor allem die Stimme von Reinhard Fißler verlieh der Band immer mehr eigenes Profil. Nach einer poppigen Phase löste sich Stern Meißen Ende der Achtziger Jahre auf, zog aber danach in nahezu alter Besetzung unter dem Namen Stern-Combo Meißen wieder durch die Lande. Nach zahlreichen Umbesetzungen hat Manuel Schmidt inzwischen erfolgreich die Nachfolge des schwer kranken Reinhard Fissler angetreteten.