Spielstadt öffnet schon um 9

In der kommenden Woche öffnet die Spielstadt „Mini Zwickau“ wieder ihre Tore. Vom 21. Juli bis 1. August können sich Mädchen und Jungen  im Alter von 7 bis 14 Jahren auf dem Gelände der Humboldt-Oberschule, Lothar-Streit-Straße spielerisch im Erwachsenenleben erproben. Neu ist in diesem Jahr die erweiterte tägliche Öffnungszeit. Auf vielfachen Wunsch können die Steppkes bereits ab 9 Uhr ins Spielstadtgeschehen „eintauchen“. Die Ferienkinder erwartet wieder ein am Original orientierter und liebevoll ausgestatteter Spiel-Raum mit vielen authentischen Mitteln und Betätigungsfeldern, besonderen sozialen Leistungen und unverwechselbarem Flair. Hier haben Kinder die Möglichkeit, in Alltagsrollen Erwachsener zu schlüpfen und sich spielerisch mit den Kreisläufen in Dienstleistungen, Wirtschaft, Politik und Kultur vertraut zu machen. Die Kosten betragen pro Tag/pro Teilnehmer 1 Euro. Kinder, die einen Zwickau-Pass besitzen, zahlen nur die Hälfte. Anmeldungen werden noch bis zum Projektstart in den Zwickauer Kinder- und Jugendeinrichtungen entgegengenommen. Danach ist ein Anmelden (nur) noch direkt in der Spielstadt möglich. Weitere Informationen zur Kinderspielstadt gibt es im Internet unter www.zwickau.de/spielstadt.