Silber und Bronze für Dominic Riedel

Strahlende Gesichter bei Familie Riedel anlässlich der Deutschen Bahnradsportmeisterschaften in Cottbus. Das Sprintass vom Wolfgang Lötzsch Nachwuchsteam des ESV Lok Zwickau stand in seinem ersten Jahr bei den Junioren in der Königsdisziplin, dem Radsprint, bereits auf dem Siegerpodest und freute sich über seine Bronzemedaille. Den Grundstein legte Dominic Riedel bereits in der Qualifikation mit einer persönlichen Bestzeit über 200 m fliegend in 10,96 s. Mit dieser Zeit hatte er sich im Sprintervorlauf mit dem Chemnitzer Udo Scheinpflug auseinander zu setzen, den er in zwei Läufen klar beherrschte. Nachdem er anschließend im Halbfinale dem späteren Vizemeister Moritz Meißner (RSC Cottbus) mit 2:1 in den Läufen unterlag, dominierte er dann im kleinen Finale gegen Dirk Grottker (RC Friesenheim) wieder klar und brauchte nur zwei Läufe zur Bronzemedaille. Im Mannschaftssprint war der Niedercrinitzer maßgeblich an der Silbermedialle für Sachsen beteiligt. Nach seinem Deutschen Meistertitel in der Jugendklasse 2013 stehen nun auch schon bei den Junioren zwei Meisterschaftsmedaillen im Startbuch.