Schumann-Plus: Klaviermusik zu vier Händen

Gleich zwei Flügel erklingen am Sonntag um 17 Uhr, im Robert-Schumann-Haus Zwickau. Aus der Schweiz reist das Klavierduo Adrienne Soós und Ivo Haag an und präsentiert im Rahmen der Schumann-Plus-Reihe Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Clara und Robert Schumann, Felix Mendelssohn Bartholdy und Johannes Brahms. Eine Rarität ist dabei der von Clara Schumann 1879 komponierte Marsch Es-Dur für Klavier zu vier Händen, dessen Originalhandschrift zu den Schätzen des Hauses gehört. Es ist ihre letzte Komposition, zudem ihre einzige Komposition seit dem Tode ihres Ehegatten, 1856. Aus Anlass der goldenen Hochzeit des befreundeten Dresdner Künstlerehepaars Pauline und Julius Hübner verarbeitet sie in der Komposition verschiedene Melodien aus Werken Robert Schumanns. Seit einem Vierteljahrhundert steht das ungarisch-schweizerische Klavierduo Adrienne Soós und Ivo Haag für das Ausloten der gesamten Breite des Repertoires für Klavierduo. Neben Projekten wie der Gesamtaufführung des vierhändigen Klavierwerks von Franz Schubert oder Claude Debussy und Maurice Ravel gräbt das Klavierduo auch nach verborgenen Raritäten des 19. und 20. Jahrhunderts.