Schausamstag „Sicher Wohnen“ bei der ZWG

Seit mehr als einem Jahrzehnt verzeichnet die sächsische Polizei stetig steigende Zahlen bei Wohnungseinbrüchen. Alle vier Minuten geschieht ein derartiges Delikt. Deutschlandweit wurden im Jahr 2016 insgesamt 151.000 Einbrüche gemeldet. Erschreckend daran ist nicht nur die wachsende Gefährdung, sondern auch die gute Organisation sowie sinkende Hemmnisse der Täter. Einbrüche finden verstärkt am helllichten Tage von gut organisierten Banden statt, die oft in wenigen Sekunden verschlossene Balkontüren oder Kellerfenster öffnen.