Sachsenring-Sanierung ist abgeschlossen

Nach der Insolvenz der HQm Sachsenring im Mai 2013 ist nun auch die verbliebene Unternehmenssparte Karosseriebau des traditionsreichen Automobilzulieferers an einen Investor verkauft. Insgesamt 26 zusätzliche Arbeitsplätze konnten damit erhalten werden. Neuer Eigentümer ist nach Angaben des Insolvenzvewalters Joachim Exner der langjährige Automotive-Manager (u.a. Daimler und Brose) Stefan Zubcic. Zum 15. August geht der Geschäftsbetrieb auf die neu gegründete Sachsenring Karosseriemodule GmbH über. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. In Abstimmung und Kooperation mit den bisherigen Hauptkunden plant der neue Erwerber, die bisherige Produktion vollumfänglich weiterzuführen und zusätzlich neue Kunden zu gewinnen. Bereits Anfang August konnte der Insolvenzverwalter die Unternehmensbereiche Just-in-time (JIT) / Just-in-sequence (JIS) und Integrale Gelenke (ITG) an die Tube Technology Systems AG verkaufen. 107 Sachsenring-Mitarbeiter wurden übernommen. – Foto: Ralph Köhler