RSC-Rollis reisen nach Italien

Nach dem erfolgreichen Hauptrundenabschluss in der Bundesliga wird es für den RSC-Rollis Zwickau auch auf europäische Ebene ernst. Am 7. und 8. März stehen in Italien die Turniere der Euroleague an. Die Westsachsen spielen in Gruppe B der Euroleague 1. Ausgerichtet wird das Turnier vom Team Grupo Tercas Amicacci in Giulianova. Dort erwarten Gü Mayer & Co. neben den Gastgebern die Mannschaften von GSD Porto Torres aus Sardinien, Besiktas Jimnastik Klub aus Istanbul und CS Meaux aus Frankreich. Trotz der Schwere der Gegner wollen sich die Zwickauer unbedingt für den Champions Cup im Mai in Spanien qualifizieren. Am Mittwochnachmittag macht sich das Team auf den Weg über den Brenner. Um 15.30 Uhr findet an der Scheffelberghalle die offizielle Verabschiedung statt. Dort bekommen die Spieler dann auch ihre Reiseverpflegung in Form von Lunch-Paketen durch ihren Sponsor, der Gebäude- und Grundstücksgesellschaft Zwickau.