Ringerfest für Werdau nur durchwachsen verlaufen

Am vergangenen Wochenende fand in Werdau die Mitteldeutsche Meisterschaft im Ringen der Junioren und B-Jugend (Freistil und griech.-röm.) statt. 47 Riegen mit 167 Ringern nahmen daran teil. Der Gastgeberverein belegte am Ende Rang 7. Ein Ergebnis, mit dem man zufrieden sein kann, aber nicht mehr. Bei überwiegend hochklassigen Kämpfen voller Kraft, Technik und Spannung konnten die AC-Kämpfer nicht immer mithalten. Dennoch gaben sich Trainer und Verantwortliche zuversichtlich. Gerade Marvin Söll (120 kg), dessen Trainer vor Wettkampfbeginn einen möglichen dritten Platz in Aussicht stellte, erfüllte diese Erwartungen. Die Belohnung ist die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften im März. „Bis dahin wartet noch viel Arbeit“, so M. Uhlig, amtierender Vereinsvorsitzende, aber „wir werden ihm unsere volle Unterstützung zukommen lassen.“