Racing Team kämpft um erfolgreichen Saisonabschluss

Vom 28. bis 31. August steht für das WHZ Racing Team in Spanien das letzte Rennen der Saison an. Dabei soll es für die Zwickauer endlich mit einem Platz unter den Top 5 klappen. Für das Team der WHZ ist es das erste Rennen in Spanien. Nachdem die Zwickauer bei den bisherigen Wettbewerben der Saison in Hockenheim und Silverstone  nicht  an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen konnten, soll es nun mit einer vorderen Platzierung klappen. Nach der Teamregistrierung am Mittwoch müssen sich  Rennwagen „eRolf“ mit der offiziellen Typenbezeichnung FP814e und sein rund 50-köpfiges Team am Donnerstag und Freitag zunächst in den statischen Disziplinen beweisen. Dazu gehören unter anderem die technische Abnahme der Fahrzeuge sowie die Business-Plan-Präsentationen der Teams aus aller Welt. Die dynamischen Disziplinen finden an den beiden Wochenendtagen statt. Besonders spannend wird es dabei beim am Sonntag stattfindenden Ausdauerrennen (Endurance), für das es die meisten Punkte gibt.  Insgesamt nehmen an dem Rennen in Spanien mehr als 50 Studententeams aus aller Welt teil. 25 davon starten wie das WHZ Racing Team in der Elektroklasse.