Plauener Messerstecher vor Gericht

Ein 61-jähriger Mann aus Plauen muss sich seit Mittwoch vor dem Zwickauer Landgericht wegen Totschlags verantworten. Giancarlo F. wird zur Last gelegt, am 5. Februar seinen Vermieter erstochen haben. In der Wohnung des mutmaßlichen Täters soll es vorher zum Streit wegen offenen Mietforderungen gekommen sein. Bei der Messerattacke erlitt der 35-Jährige Verletzungen im Brustkorb, an denen er, nachdem er die Wohnung des Beschuldigten zunächst noch verlassen konnte, schließlich verstarb. Der Beschuldigte sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Für den Prozess hat das Schwurgericht zunächst fünf Verhandlungstage angesetzt.