OB Findeiß: Bild der Verwaltung muss besser werden

Auf ihrer Jahrespressekonferenz hat Oberbürgermeisterin Pia Findeiß Fehler der Verwaltung bei der Gewandhausssanierung eingeräumt. Die Begleitung des verantwortlichen Planungsbüros durch das Hochbauamt sei unglücklich gewesen und die Kommunikation zwischen beiden Parteien habe nicht gestimmt. Dafür übernehme sie als Stadtoberhaupt die Verantwortung. Ungeachtet des Rechtsstreites mit dem geschassten Architekturbüro halte die Stadt am Eröffnungstermin Ende 2019 fest. Das äußere Erscheinungsbild der Verwaltung müsse insgesamt besser werden. Neben der Theatersanierung führte die Oberbürgermeisterin auch die Querelen um die Haltestelle in Eckersbach am Standort des ehemaligen Blauen Wunders an. Mitunter sei der Verwaltungsweg noch immer viel zu lang, was potentielle Investoren abschrecke.