Noch 12.000 Euro im Demokratietopf

Bis Jahresende haben Vereine und Privatpersonen noch die Möglichkeit, Fördergelder bei der Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie im Alten Gasometer zu beantragen. Zur Verfügung stehen noch etwa 12.000 Euro. Am 6. Oktober endet die Antragsfrist. Die Projekte sollen sich der Verbesserung der demokratischen Kultur in Zwickau widmen und 2017 umgesetzt werden. Für Projekte, die eine 500 €-Förderung nicht überschreiten, steht der Kleinstprojektfonds zur Verfügung. Hier haben auch Privatpersonen die Möglichkeit auf Förderung. Bis Jahresende stehen hier noch 3.500 Euro zur Verfügung. Eine Antragsfrist existiert hier nicht. Gefördert werden zum Beispiel Projekte zur Gedenk- und Erinnerungskultur, Interkulturelle und Interreligiöse Begegnungen oder die Sichtbarmachung alternativer Lebensentwürfe (Sexualität, Jugendkulturen). Förderfähig sind zum Beispiel Raummieten, Honorare, Arbeitsmaterialen und Öffentlichkeitsarbeit. Im Aktionsfonds wurden 2017 bisher 10 Projekte im Gesamtvolumen von 42.000 Euro gefördert, darunter die Freiwilligenmesse „Aktivoli“ auf dem Hauptmarkt, die Gestaltung der Unterführung an der Zentralhaltestelle und das Interkulturelle Fest am 30. September auf dem Hauptmarkt. Im Kleinstprojektefonds sind es 21 Projekte im Gesamtvolumen von bisher 9.000 Euro.