Nicolas Hebisch verlässt FSV Zwickau

Der FSV Zwickau und Nicolas Hebisch gehen künftig getrennte Wege. Beide Parteien haben sich am Dienstag und im beidseitigen Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung verständigt. Der 23-Jährige Angreifer war erst im vergangenen Sommer vom Berliner AK an die Mulde gewechselt, kam aber unter anderem wegen einer langwierigen Verletzung in dieser Saison nur zu neun Regionalligaeinsätzen, bei denen er ein Tor erzielen konnte. Zu welchem Verein der gebürtige Berliner wechselt, steht noch nicht fest.