Neue Verkehrsorganisation auf der Leipziger Straße

Um den Verkehr zu beruhigen, plant die Zwickauer Stadtverwaltung in Kürze verkehrsorganisatorische Änderungen auf der Leipziger Straße. Mit dem Modellversuch soll vor allem das Wohnumfeld in der Max-Pechstein-Straße verbessert werden. Für den Verkehr auf der Leipziger Straße in stadteinwärtige Richtung wird das Linksabbiegen von der Kreuzung Osterweihstraße an den ampelgeregelten Knoten Moritzstraße (Höhe Neumarkt) verlagert. Der Durchgangsverkehr in Nord-Süd-Richtung wird somit künftig von der Leipziger Straße über die Moritzstraße und Max-Pechstein-Straße zum Ring geführt. Durch den Ausschluss des Durchgangsverkehrs in südliche Richtung verspricht sich das Rathaus eine deutliche Verkehrsberuhigung im nördlichen Teil der Max-Pechstein-Straße. Die Erschließung des Gebietes für den Anliegerverkehr von der Hölderlin- und Osterweihstraße aus Richtung Crimmitschauer Straße ist weiterhin möglich. Auch die Zufahrten über die Moritz- und Max-Pechstein-Straße aus Richtung Dr.-Friedrichs-Ring bleiben unverändert. Der Verkehrsversuch gilt zunächst für die Dauer eines Jahres.