Neue Pechstein-Ausstellung im Westflügel

„Wände her für Max Pechstein!“ mit diesem Slogan aus den 1920-er Jahren eröffnete im April das neue Max Pechstein-Museum in den Kunstsammlungen. Und unter diesem Motto stand notgedrungen auch die Vorbereitung auf die neue Ausstellung, die den Briefwechsel Pechsteins mit  seinem Freund Alexander Gerbig in den Mittelpunkt stellt. Stehen doch die angestammten Räume im Nordflügel aufgrund von Bauarbeiten derzeit nicht zur Verfügung. Also musste man in den Westflügel ausweichen.