Neue Nutzung für Kasernensporthalle

Gemeinsam mit Bürgermeister Frieder Stimpel hat Innenstaatssekretär Dr. Michael Wilhelm am Freitag in Schneeberg eine Sporthalle der ehemaligen Jägerkaserne einer neuen Nutzung übergeben. Sie soll künftig von den ansässigen Sportvereinen, insbesondere dem mitgliederstarken Sportverein Schneeberg genutzt werden. Zugleich haben Asylbewerber, die in der Erstaufnahmeeinrichtung untergebracht sind, die Möglichkeit zum Sporttreiben. Angedacht sind darüber hinaus gemeinsame sportliche Aktivitäten der Vereine mit den Flüchtlingen. Der Eigentümer des Kasernengeländes überlässt der Stadt die Halle unentgeltlich. Die anfallenden Betriebskosten werden vom Freistaat getragen. Um die Koordination der Aktivitäten kümmert sich federführend der Sportverein Schneeberg. Quartiersmanager und Sozialpädagogen stehen allen Beteiligten als Ansprechpartner zur Seite.