Nachwuchs gesucht – Wettbewerb um Azubis nimmt weiter zu

Azubis im Vogtland werden kostbarer. Von Oktober 2017 bis März 2018 haben in der Region insgesamt 1.038 Jugendliche mit Unterstützung der Berufsberatung einen Ausbildungsplatz gesucht. Im gleichen Zeitraum haben vogtländische Unternehmen 1.308 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Von den bisher gemeldeten Ausbildungsstellen sind noch weit über 900 zu besetzen. Damit stehen die Chancen für die 588 Jugendlichen, die noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche haben, recht gut. „Wie schon in den vergangenen Jahren stellt sich zum Halbjahr die Situation auf dem vogtländischen Ausbildungsmarkt gut dar. Der Trend der vergangenen Jahre setzt sich fort. In unserer Region gibt es nach wie vor mehr Ausbildungsstellen als Bewerber. Dabei verzeichnen wir einen leichten Rückgang bei den Bewerberzahlen und einen leichten Zuwachs an Ausbildungsstellen. Rein rechnerisch entfallen im Vogtland 1,26 betriebliche Ausbildungsstellen auf einen Jugendlichen“, konstatiert Agenturchefin Helga Lutz. Der Wettbewerb um die besten Nachwuchskräfte verschärft sich weiter. Aktuell fehlen rein rechnerisch fast 300 junge Menschen, um die freien Lehrstellen besetzen zu können. Aber auch die jungen Menschen seien gefordert, ihre Stärken und Begabungen herauszustellen und sich im Unternehmen gut zu präsentieren. „Fleiß, Teamfähigkeit, Pünktlichkeit und Lernbereitschaft sind unverzichtbar“, so Helga Lutz weiter. Seit Beginn des Ausbildungsjahres meldeten sich 1.038 Jugendliche als Bewerber um eine Ausbildungsstelle, 89 bzw. 7,9 Prozent weniger als im Vorjahr. Ende März waren 588 Bewerber noch ohne Lehrstellenzusage.