Motteler-Gymnasium ist „MINT-freundliche Schule“

Drei weitere Schulen aus Sachsen dürfen sich ab sofort „MINT-freundliche Schule“ nennen. Die Bildungseinrichtungen, darunter das Julius-Motteler-Gymnasium in Crimmitschau, wurden am 24. November für ihre Schwerpunktsetzung in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) in Dresden ausgezeichnet. Gastgeber der Veranstaltung waren die Stadt Dresden und die Technischen Sammlungen Dresden. Kultusministerin Brunhild Kurth und Thomas Sattelberger, Vorsitzender der Bildungsinitiative „MINT Zukunft schaffen«, haben die Auszeichnung vergeben. Brunhild Kurth: „Die Wirtschaft sieht seit einigen Jahren Gefahren für den Standort Sachsen, weil es möglicherweise nicht genügend Nachwuchs für Ingenieur- und Naturwissenschaften gibt. Die Stärkung der Rolle der Naturwissenschaften in der Schule ist also ein dringendes Anliegen, welches im gesamtgesellschaftlichem Interesse liegt. Vor diesem Hintergrund leisten die ausgezeichneten Schulen einen unschätzbaren Dienst nicht nur für ihre Schüler, sondern auch für den Wirtschaftsstandort Sachsen.“