Max Kappler erreicht Platz 15 in Aragon

Mit Platz 15 und einem Weltmeisterschafts-Punkt kehrte Max Kappler von seinem ersten WM-Lauf in der World SSP300 Klasse zurück. Fahrwerksprobleme hatten am Wochenende im spanischen Aragon eine noch bessere Platzierung verhindert. Max hatte einen richtig guten Start und konnte nach der ersten Runde bereits drei Positionen gut machen. Er kämpfte sich immer weiter nach vorn und fuhr eine Rundenzeit, die gegenüber dem Zeittraining eine Sekunde schneller war. Zur Rennmitte sah man aber, dass der Oberlungwitzer auf der Strecke größere Probleme bekam. Letztlich kämpfte er in der zweiten Gruppe mit sieben Fahrern um Platz 10. In den letzten beiden Runden zeigte sich Kappler weiter angriffslustig und man sah, dass er versuchte, sich für die letzte Runde optimal in Stellung zu bringen. Platz 10 war möglich. Letztlich überquerte er die Ziellinie als 15. Der erste WM-Punkt war eingefahren. Diese Woche bereits geht es im niederländischen Assen mit dem zweiten Lauf der World SSP300 weiter.