„Luthers Welt“ in den Priesterhäusern

Im Rahmen der Lutherdekade geht es im Museum der Prieserhäuser ab Sonntag um die berühmten  Aussprüche des großen Reformators. Im Mittelpunkt der neuen Ausstellung „Luthers Welt“ stehen Lebensverhältnisse zu Luthers Zeit. Eingegangen wird auf Themen wie die Stellung von Männern, Frauen und Kindern in der Gesellschaft, auf Frömmigkeit und Aberglauben bis hin zu Krankheit und Tod. Die Kombination mit entsprechenden Ausstellungsobjekten lässt ein Bild der Lebensumstände zur Zeit Luthers entstehen. So werden beim Thema „Arm und Reich“ Zitate wie „Reichtum ist das geringste Ding auf Erden und die allerkleinste Gabe, die Gott den Menschen geben kann. Darum gibt unser Herrgott gemeiniglich Reichtum den groben Eseln, denen er sonst nichts gönnt.“ durch Münzen aus Luthers Zeit ergänzt. Ein besonderes Ausstellungsobjekt ist eine Kanzeluhr aus dem Jahr 1439 (Foto), wie sie Luther in seiner Funktion als Prediger in ähnlicher Form wohl auch benutzte.