Laurin Drescher verteidigt gelbes Trikot

Mit dem klaren Sieg beim 2. Lauf um den Robert Förster-Nachwuchscup hat Laurin Drescher vom Wolfgang Lötzsch Nachwuchsteam des ESV Lok Zwickau am Wochenende in Leipzig in überzeugender Manier sein gelbes Trikot verteidigt. Nachdem der Oberplanitzer auf dem Rundkurs an der Alten Messe die erste und dritte Wertung gewonnen hatte und in der zweiten Wertung als Zweitplatzierter drei Punkte einfuhr, drehte Marius Hofmann (DHfK) den Spieß um und gewann die vierte und fünfte Wertung. So musste die Schlusswertung mit doppelter Punktzahl entscheiden. Mit klarem Vorsprung sicherte sich Laurin Drescher diese Wertung (siehe Bild) und gewann damit das Rennen überlegen mit 29 Punkten vor Hofmann und dem Raschauer Sachsenmeister im Straßen-Einzelfahren Lennart Lein. Im Rennen der weiblichen U 15 sah es lange nach einem Kopf an Kopf-Rennen zwischen Anne Sprigode (Lötzsch- Nachwuchsteam) und Lisa-Marie Weder (Venusberg) aus. Danach setzte sich aber die Sachsenmeisterin im Straßen- Einzelfahren, Olivia Schoppe (AC Leipzig), noch vom Feld ab und schob sich mit dem Gewinn der letzten beiden Wertungen am Ende noch auf Rang 2. Siegerin wurde Lisa-Maria Weder (21), die Kirchbergerin Anne Sprigode holte 14 Punkte und wurde Dritte.