Last Minute-Erfolg gegen Bremen

Mit einem Treffer buchstäblich in letzter Sekunden hat der FSV Zwickau die nächsten drei Punkte in der Dritten Liga eingefahren. 2:1 hieß es nach spannenden 90 Minuten gegen die Zweite von Werder Bremen. Vor 3.487 Zuschauern legten die Gastgeber los wie die Feuerwehr und hatten gleich zu Beginn mehrere gute Chancen. Nach gut 20 Minuten kamen die Gäste besser ins Spiel. Ein erster gefährlicher Schuss ging jedoch am Tor vorbei. In der 35 Minute dann doch die Führung für die Rot-Weißen durch Ronny König. Nach dem Seitenwechsel kamen die Ziegner-Schützlingen nur noch selten zu gefährlichen Angriffen. Anders die Hanseaten, die durch den eingewechselten Leon Jensen nach 71 Minuten zum Ausgleich kamen. Der FSV warf nun noch einmal alles nach vorrn, um die Punkte in Zwickau zu behalten und wurde in der Nachspielzeit belohnt. Bremens Torwart Eric Oelschlägel, 2016 Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Spielen in Rio, lenkte einen harmlosen Lupfer von Ronny König ins eigene Tor. Mit 7 Punkten aus den ersten drei Spielen der Rückrunde hat der FSV nun wieder Anschluss ans hintere Tabellenmittelfeld.