Konzert im Schloss Waldenburg

„Zwiegespräche – Klanggeschichten“ heißt es am Sonntag um 17 Uhr im Residenzschloss Waldenburg. Unter dem Motto „Herbststürme“ erklingen Werke von Enjott Schneider und Max von Schilling. Das Konzert ist als Wandelkonzert ausgelegt. Der erste Teil findet im Blauen Saal statt. Das Melodram „Das Hexenlied“ entführt in einer Darbietung für Klavier und Sprecher die Zuhörer in die mittelalterliche Zeit der Hexenverfolgung. Nach der Pause, in der wieder kleine Snacks und Getränke gereicht werden, erleben die Besucher „Biblische Geschichten“ für Orgel und Erzähler in der Schlosskapelle. Der Komponist Enjott Schneider ist besonders für seine Filmmusiken bekannt. Solisten sind Organist Georg Wendt (Halle) und Undine Roßner. Die Moderation übernimmt Erik Wiesbaum (Chemnitz) . Ab 15.30 Uhr können Interessenten kostenlos an einer Führung durch die Ausstellung „Credo musicale – zum Bau und Wesen einer Orgel“ teilnehmen.