Kommunen bekommen Fördermittel für Breitbandausbau

Der Breitbandausbau in Westsachsen wird vom Bund gefördert. Aus Fördermitteln des Ministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur erhalten die Gemeinde Lichtentanne, die Gemeindeverwaltung Langenweißbach, die Stadt Hartenstein und die Stadt Zwickau zusammen 4.682.082 Euro. Der Breitbandausbau in Bad Elster und der Bereich Elsterstraße der Gemeinde Adorf werden mit 2.236.902 Euro gefördert. Bundesminister Alexander Dobrindt übergab die Förderbescheide heute in Berlin an die Vertreter der Städte und Gemeinden. Aus Zwickau waren die Leiterin des Büros für Wirtschaftsförderung, Sandra Hempel, und ihre Stellvertreterin Annette Herrmann in die Bundeshauptstadt gereist. In Kombination mit der Landesförderung sollen in den kommenden Jahren in der Automobil- und Robert-Schumann-Stadt die „weißen Flecken“ im Breitbandnetz verschwinden.