Knieschmerz – was tun?

Gehen, stehen, laufen, bücken – alles Bewegungen die unser Kniegelenk täglich bewältigen muss und dabei enormen Belastungen ausgesetzt ist. Eine Vielzahl der Bevölkerung leidet an Knieschmerzen. Wenn das größte Gelenk des Körpers nicht mehr „mit macht“ kann es für die Betroffenen schnell zu einer Belastung werden. Welche Therapiemöglichkeiten es gibt, darüber informieren Experten der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des Heinrich Braun Klinikums am Samstag beim 3. Patiententag in Kirchberg. Um 9 Uhr können sich die Besucher zunächst bei Sanitätshäusern, Prothesenherstellern und Orthopädietechnikern über verschiedenen Hilfsmittel bei Problemen mit dem Kniegelenk informieren. Um 9.30 Uhr beginnt das Vortragsprogramm. Inhaltlich sind die Themen breit aufgestellt: „In den Vorträgen beleuchten wir das gesamte Therapiespektrum, von Krankengymnastik über den Einsatz von Teilprothesen bis hin zum kompletten Gelenkersatz“, erläutert Dr. med. Lutz Arnold, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Standort Kirchberg. Im Anschluss stehen alle Experten noch für Einzelgespräche zur Verfügung.Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.