Karfreitagskonzert und Musik zum Osterfest

Der Zwickauer Domchor feiert 2014 die 600-jährige Tradition des mehrstimmigen Chorgesangs an der Marienkirche. Am Karfreitag findet das erste Chorkonzert im Jubiläumsjahr statt. Um 17 Uhr gibt es Musik zur Passionszeit. Es erklingen der Eingangschor aus den Bach-Kantaten BWV 78 „Jesu, der du meine Seele“ und BWV 159 „Sehet, wir geh´n hinauf nach Jerusalem“, von Felix Mendelssohn-Bartholdy die Kantate nach dem Paul Gerhardt-Lied „O Haupt voll Blut und Wunden“ sowie Mozarts Missa-solemnis c-moll KV 139 „Waisenhausmesse“. Ausführende sind Chrissa Maliamani, (Sopran) und Vassilis Kavayas (Tenor), beide aus Griechenland stammend und in Zwickau lebend, Marlene Lichtenberg (Alt), gebürtig in Süd-Tirol, der russische Bass Igor Gagrilov, der Domchor St. Marien sowie das Philharmonische Orchester Plauen/Zwickau. Es dirigiert Henk Galenkamp. – Musik zum Osterfest gibt es dann nochmal am Sonntag um 17 Uhr. Landeskirchenmusikdirektor Markus Leidenberger aus Dresden spielt Kompositionen von Homilius, Tunder, Buxtehude, Bach und Merkel an der großen Eule-Orgel.