Kann FSV schwarze Serie beenden?

Fußball-Regionalligist FSV Zwickau unternimmt morgen einen neuen Anlauf, die bereits seit neun Jahren andauernde Sieglosigkeit beim VfB Auerbach zu beenden. Im Mai 2005 war es, als den Muldestädtern im Vogtland der letzte Dreier gelang. In der aktuellen Saison kam der VfB bislang nur zu zwei Unentschieden, während die Ziegner-Schützlinge letzten Sonntag den erste Sieg einfahren konnten. Für das Westsachsenderby muss der FSV-Coach abermals auf die verletzten Mike Baumann und Karsten Werneke verzichten. Anstoß ist um 15 im VfB-Stadion. Wer die Mannschaft mit der Bahn begleiten möchte, kann um 13.16 Uhr ab Zwickau Hauptbahnhof (Gleis 5) fahren. Rückfahrt in Auerbach unterer Bahnhof ist um 17.09 Uhr. Auf Grund der kurzen Zeitspanne von Spielende bis zur Abfahrt des Zuges bittet das Fanprojekt alle mitgereisten Anhänger, sich nach der Partie zügig zum Bahnhof zu begeben. Der nächste Zug nach Zwickau fährt erst 19:14 Uhr, also zwei Stunden später.